Film/Serien-Tagebuch #12: Game of Thrones

11.10. Game of Thrones Staffel 5 – Episode 02:

In der zweiten Folge kommt nun endlich auch Arya vor, die es inzwischen auch über das Meer geschafft hat und in Braavos angekommen ist. Hier will sie natürlich um Training bitten und schafft es über Umwege dann auch. Ich denke mir das hier in dieser Staffel eher wenig passieren wird und man nur ihr Training etwas beiwohnen werden. Trotzdem denke ich, das Arya in dieser Staffel eine untergeordnete Rolle spielen könnte, da in Westeros und bei Daenerys eher Konflikte zu suchen sind. Da Arya durch das Training aber sehr stark an einen Ort gebunden sein wird, denke ich mir sie wird sich zwar entwickeln aber nicht vor lebensverändernden Situationen stehen wie bisher.

Viel interessanter wird es da eher bei Brienna bzw. bei Sansa. In dieser Folge treffen die beiden endlich auch aufeinander. Jedoch verläuft das Treffen nicht ganz so gut ab, wodurch hier scheinbar auch wieder Spannungen entstehen. Die Flucht ist ziemlich gut gemacht, da man hier wieder mal sieht wie gut sie wirklich ist und wie trottelig Podrick ist. Sansa scheint inzwischen komplett nach der Pfeife von Littlefinger zu tanzen. Vor allem in der Schenke sieht man das mal wieder enorm.

Wie ich es in der letzten Folge schon erwartet habe kommen jetzt die Intrigen gegen die Lannister zum Vorschein. Die Tochter von Cersei ist jetzt quasi eine mögliche Geisel in Dorne. Dort ist man nicht gerade glücklich über das Ableben des Prinzen und seine Frau will scheinbar Vergeltung. Reichlich dämlich, wenn man bedenkt, das er bei einem fairen Duell verloren hat, dem er selber zugestimmt hat.Aber auch durch Margaery scheint ihr einiges an Ärger zu erwarten. Sie scheint Cersei aus Kings Landing vertreiben zu wollen.

Eine interessante Begegnung hat Jaime, der fast im Alleingang seine Tochter aus Dorne befreien will. Als einzige Hilfe sucht er sich einen alten Bekannten, mit dem ich gar nicht mehr gerechnet habe. Bronn ist ein Charakter um den ich ziemlich getrauert habe, weil ich dachte er würde nicht mehr vorkommen nach seinem Verrat an Tyrion. Da ich seine sehr lockere und humorvolle Art ziemlich mochte, finde ich es sehr gut das man ihn hier zurückbringt.

Ebenso interessant geht es in Castle Black weiter, wo Jon Snow zum Anführer gewählt wird. Etwas womit ich tatsächlich niemals gerechnet habe. Interessant, wie der neue Jon sich verändert hat und seine Rechte und Pflichten sehr ernst nimmt. Der Jon Snow, wie er am Anfang der Serie existierte hätte mit Sicherheit das Angebot angenommen als Stark anerkannt zu werden und dafür die Mauer verlassen. Hier bin ich jetzt gespannt, wie es weiter gehen wird. Die Konflikte innerhalb der Krähen ist ja dadurch noch nicht behoben.

Am Ende sieht man dann nochmal, wie Daenerys vollständig die Kontrolle verliert und es zu Aufständen kommt. Ich denke, dass egal wie sie sich entschieden hätte, es zu Problemen gekommen wäre. Trotzdem sieht man hier wieder, das selbst vermeintlich gute Entscheidungen durchaus schlimme Konsequenzen haben können. Nicht immer ist es das Beste das Richtige zu tun. Zumindest in der Serie 😛 Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt wie sie das wieder unter Kontrolle bekommen will. Vielleicht können da ja sogar Varys und Tyrion helfen.

Mal wieder eine sehr gute Folge , die versucht alle Schauplätze ausreichend zu bedienen. Auch sieht man in dieser Folge sehr schön, wie verschiedene Handlungsstränge ineinander verlaufen. Ich denke am Ende der Serie werden sie alle in einer großen zusammenlaufen. Die Frage ist nur, wer bis dahin noch lebt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s